Tag der Begegnung am 5. Mai: Begegnungen schaffen, miteinander statt übereinander reden

Begegnungen schaffen, miteinander statt übereinander reden: Das war auch in diesem Jahr das Ziel des Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Aus diesem Anlass hat die Stiftung Tannenhof am 5. Mai 2017 Gäste in das ZABI (Zentrum für Arbeitsdiagnostik und berufliche Integration) auf dem Gelände der Stiftung eingeladen.

Hier hatten die Gäste die Möglichkeit, sich vor Ort mit Bewohnern, Mitarbeitern und Vertretern aus Politik, verschiedener Verbände und Kostenträgern über das Angebot im Bereich Integration-Wohnverbund, insbesondere über „Hilfe bei der Tagesstruktur“, auszutauschen.

„Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, Begegnungen zu schaffen, damit so eventuelle Berührungsängste oder Vorurteile abgebaut werden können“, erklärt Günter Fuchs, Leiter des Bereichs Integration-Wohnverbund der Evangelischen Stiftung Tannenhof. „Der Protesttag ist eine wunderbare Gelegenheit, unsere Arbeit sowie unser Angebot für psychisch kranke Menschen verschiedenen Zielgruppen näher zu bringen und miteinander ins Gespräch zu kommen“, ergänzt Andreas Wern, Leitung ZABI und Ergotherapie in der Evangelischen Stiftung Tannenhof.